Gefahrguttransporte

In der Vergangenheit war es so, dass neu gegründete Unternehmen, bei denen die Verwendung von Gefahrstoffen vorgesehen war, eine Genehmigung erhielten, ohne dass von den Kommunen geprüft wurde, welche Unternehmen in der Umgebung lagen. Dadurch bedingt konnten die Kommunen nicht fundiert feststellen, ob die Erteilung einer Genehmigung vertretbar war. Erfreulicherweise ist das heute anders, auch in Bezug auf den Transport von Gefahrstoffen. In der Nähe von Wasserstraßen, Eisenbahnlinien und Straßen dürfen im Prinzip keine neuen Wohnhäuser oder gewerblich genutzte Gebäude mehr entstehen, wenn dort regelmäßig Gefahrstoffe wie z. B. Autogas, Chlor und Ammoniak transportiert werden. Dasselbe gilt umgekehrt: In der Nähe von vorhandener Wohnbebauung werden von den Behörden keine neuen Autobahnen angelegt. Auf diese Weise sind die Bereiche Raumordnung, Sicherheit und Transport eng miteinander verflochten.

Weitere Informationen über dieses Gesetz finden Sie auf der Website http://wetten.overheid.nl/BWBR0007606/
Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Website http://www.rijksoverheid.nl/onderwerpen/vervoer-gevaarlijke-stoffen.