Wer erstellt die Risikokarte?

An der Erstellung der Risikokarte sind zahlreiche Stellen beteiligt, und zwar der niederländische Staat, die Provinzen und Kommunen, die Sicherheitsregionen, Einsatzdienste und Wasserwirtschaftsverbände. Auf kommunaler Ebene leisten vor allem die Feuerwehr und die Umweltämter einen Beitrag.

Die Provinzen legen die Risikokarte an und verwalten sie für die Bevölkerung. Dies ist eine gesetzliche Aufgabe, die in den Zuständigkeitsbereich der Provinzen fällt. Die Daten werden von den Kommunen, dem niederländischen Staat sowie von den Provinzen selbst bereitgestellt. Zur Weiterentwicklung der Risikokarte arbeiten die Provinzen mit den Kommunen, dem Ministerium für Infrastruktur und Umwelt sowie mit dem Ministerium für Sicherheit und Recht zusammen.